Informationen zum Schulbetrieb unter Corona

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir möchten Ihnen auf diesen Seiten gerne Informationen an die Hand geben, die für Sie nachvollziehbar und verständlich machen sollen, wie wir am MSM unseren Schulbetrieb im Zeichen der zurückgenommenen Coronamaßnahmen organisieren. Dabei hat für uns die Sicherheit und Gesundheit aller Akteure oberste Priorität. Um dies zu gewährleisten, sind wir aber auch auf Ihre Mithilfe angewiesen.

Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht mit Erkältungssymptomen zur Schule, sondern lassen Sie es bitte zur Beobachtung zunächst für 24 Stunden zu Hause bleiben bzw. klären Sie wenn möglich über einen Test, ob es sich um eine Corona-Infektion handelt.

Wenn Ihr Kind einen positiven Schnelltest (außerhalb der Schule) oder einen positiven PCR-Test gemacht hat, teilen Sie uns dies bitte umgehend und unbedingt mit. Laut einer Verfügung der Stadt Krefeld vom 11.02.2022 sind Sie in diesem Fall als Eltern verpflichtet, Ihr Kind gemäß der Corona-Schutzverordnung in Quarantäne zu setzen. Es gibt hierzu einen allgemeinen Elternbrief des Gesundheitsamtes Krefeld, in dem beschrieben wird, wie Sie sich als Eltern bzw. als volljähriger Schüler/volljährige Schülerin zu verhalten haben (Sie finden diese Elternbriefe unten angehängt auch in den Sprachen Bulgarisch, Rumänisch, Türkisch, Arabisch und Farsi):

1_Corona Elternbrief für Index (05.05.2022)

1a_Corona Schülerbrief für Index (05.05.2022)

Nach der neuesten Corona-Schutzverordnung vom 05.05.2022 kann sich Ihr Kind nach fünf Tagen freitesten. Dazu bedarf es eines negativen Bürger- oder PCR-Tests. Ihr Kind kann dann wieder zur Schule kommen. Andernfalls endet die Quarantäne automatisch nach 10 Tagen, ohne weiteren Test. Wir möchten Sie nur darauf hinweisen, dass es in einem solchen Fall bei Ihnen liegt zu entscheiden, ob Ihr Kind wieder zur Schule kommen soll oder ob es wie bei jeder anderen Krankheit lieber noch zu Hause bleibt, bis die Symptome völlig verschwunden sind. Das gilt auch für enge Kontakte zu Infizierten.

Enge Kontaktpersonen (s. Erläuterung unten) müssen nicht mehr in Quarantäne;. Das RKI empfiehlt diesem Personenkreis zwar, Kontakte mit anderen einzuschränken und v.a. den Kontakt zu größeren Personengruppen zu vermeiden – es wird aber durch das Gesundheitsamt Krefeld ausdrücklich darauf hingewiesen, dass SuS trotz engen Kontakts zu einer infizierten Person weiter zur Schule gehen müssen. Es wird in einem solchen Fall aber empfohlen,  eine medizinische Maske zu tragen.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Holl (Stellv. Schulleiter)

 

[1] Definition einer „engen Kontaktperson“:

  • Im Schulsetting: enge Freunde und Sitznachbarn
  • Außerhalb des Schulsettings:

o Alle Haushaltsangehörigen

o Ungeschützter Kontakt über 10 Minuten im Abstand unter 1,5 Metern, sofern nicht

beiderseits eine OP-Maske oder eine FFP2-Maske getragen wurde

o Mehr als 10 Minuten gemeinsam in einem schlecht gelüfteten Raum, auch wenn

beide Personen Masken getragen haben.

Corona Elternbrief für Index (10.02.2022) Arabisch

Corona Elternbrief für Index (10.02.2022) Bulgarisch

Corona Elternbrief für Index (10.02.2022) Rumänisch

Corona Elternbrief für Index (10.02.2022) Türkisch

Corona Elternbrief für Index (10.02.2022)-Farsi