Schwimmen: MSM-Teams verteidigen beide Stadtmeistertitel und holen zahlreiche Podestplätze

Am vergangenen Freitag (22.03.2019) traten bei den Schwimm-Stadtmeisterschaften rund 100 Schülerinnen und Schüler in elf Teams der verschiedenen Wettkampfklassen (kurz: WK) an. Bei den diesjährigen Stadtmeisterschaften traten vor allem in den WKs mit jüngeren Schülerinnen und Schülern deutlich mehr Mannschaften an als im letzten Jahr. Auch in diesem Jahr begannen um 8.45 Uhr die Wettkämpfe der WK IV (2006-2009). Dort traten für unser MSM sowohl zwei Mädchen- als auch zwei Jungendteams an. Während die Mädchenmannschaften mit Maren W., Lilly U. Emma N. Sara L., Jessica N, Jana K., Emilia L. Luisa R. Lotte B., Jolina D., Katinka B., Leni H., Julia S., Gina S., Jona W., Cathlin L. bezogen auf die Jahrgänge gemischt waren traten die Jungen mit einem 5. Klässler-Team und einem 6. Klässler-Team an.

In der WK IV werden fünf verschiedene Wettkämpfe, die vorwiegend aus Koordinationsstaffeln und einem 10-minütigen Ausdauerschwimmen bestehen und sich von den klassischen Schwimmstilen unterscheiden, geschwommen. Am Ende dieser hart umkämpften und mit viel Einsatz geschwommenen Wettkämpfe belegten die beiden Mädchenmannschaften mit den Plätzen 3 und 6 bereits den ersten Podestplatz. Die beiden Jungenteams, die bedingt durch einige krankheitsbedingte Ausfälle teilweise zudem spontan auch ungeliebte Wettkämpfe bestreiten mussten, belegten in einer knappen Konkurrenz die dennoch respektablen Plätze 7 und 8. Im 6.Klässler-Team schwammen für uns Mauritz G., Malte K., Janis Z., Bennet B., Matti G., Quinn M., Luca G. und Henning H. sowie im 5.Klässler-Team Phillip K., Daniel N., Tim F., Matthias H., Florian H., Lukas V., Lennard C., Laurens W. und Alper A..

Um 10.15 Uhr durften sich dann auch die anderen drei Wettkampfklassen einschwimmen und um 11 Uhr erklang dann endlich auch der erste Startschuss. In der WK III (2004-2007) traten für das MSM zwei Jungenmannschaften und eine Mädchenmannschaft an. Dabei blieb nur unsere erste WK III-Jungenmannschaften (Jan C., Niklas V., Lasse B., Nikita H., Paul S., Tom K., Luis F., und Jakob S.) von kurzfristigen Ausfällen verschont und verteidigte souverän und mit einer hervorragenden Gesamtzeit von 11 Minuten und 41 Sekunden den Stadtmeistertitel. Damit war das Team rund 40 Sekunden schneller als im letzten Jahr und war sogar schneller als alle Teams der älteren WK II. Die zweite WK III-Jungenmannschaft (Robert M., Jakob S., Oskar J., Finn G., Alim C., Luuk O., Julian R., Tom J. und Vincent L.) belegte mit einem sehr jungen Team direkt dahinter den 2. Platz. Die am Wettkampftag noch kräftig durcheinander gewürfelte WK III-Mädchenmannschaft (Juliane K., Vassiliki H. Mia L. Rania L. Mia S., Jana G., Lena G., Florina C.) belegte am Ende einen nicht minder erfolgreichen 3. Platz. Somit errangen alle WK III-Teams einen Podestplatz!

Bei den Wettkämpfen der WK II (2002-2005) konnte unser Mädchenteam trotz einiger, spontan zu kompensierender Ausfälle, den Stadtmeistertitel des Vorjahres ebenfalls verteidigen. Für das MSM traten bei den Mädchen Alissa O., Wiebke B., Janice N., Anna-Lena Z., Anne P., Sarah P. Jessica P, Merle M., an. Das Jungenteam, welches ebenfalls mit einigen Ersatzschwimmern sowie einigen engagierten Hobbyschwimmern komplettiert werden musste, belegte am Ende mit Lukas J., Levin L., Moritz L., Felix L., Lukas N., Tarek B., Jaro W., Nils P. und Sam S. einen beachtlichen 4. Platz.

In der WK I (1999-2003) konnte nur mit Mühe jeweils ein vollständiges Mädchen- sowie Jungenteam antreten. Unsere Mädchenmannschaft mit Vivian O., Carolin M., Cathrin M., Neslihan C., Maire D., Judith S., Celina W., Joana N. belegte am Ende einer packenden und extrem spannenden 8x50 m Freistilstaffel genauso wie unsere Jungenmannschaft (David K., Linus J., Luke G., Simon M., Berkay A., Marc L., Ben B. und Tom F. ) einen hervorragenden 2. Platz.

Wir bedanken uns für euren Einsatz, besonders von den vielen, langjährig verlässlichen Hobbyschwimmern, ohne die so manche Mannschaft gar nicht erst hätte antreten können. Wir hoffen, dass ihr auch im nächsten Jahr wieder dabei seid! Auch uns haben die Wettkämpfe wieder viel Spaß gemacht.

Zum Abschluss möchten wir uns noch bei Familie Offermanns bedanken, die uns auch in diesem Jahr sowohl im Vorfeld des Wettkampfes als auch beim Wettkampf selbst mit Rat und Tat zur Seite standen bzw. selbst ins Geschehen mit eingegriffen haben. Des Weiteren möchte ich mich bei David Krüll bedanken, der unentgeltlich und mit hohem, zeitlichem Einsatz, im Vorfeld des Wettkampfes sein Trainerwissen an Schwimmer der WK I weitergegeben hat. Am Wettkampftag selbst hat sich Julian Friedel, ein ehemaliger MSM-Schüler und mehrfacher Teilnehmer bei Schwimm-Stadtmeisterschaften, als zuverlässiger, vom MSM entsandter, Kampfrichter betätigt. Alle MSM-Teams und natürlich auch wir möchten Felix Sölling, der zwar aufgrund einer langwierigen Sportverletzung leider nicht selbst am Wettkampf teilnehmen konnte, weiterhin gute Besserung wünschen. Er ließ es sich aber nicht nehmen, die MSM-Teams am Wettkampftag so gut es ging zu begleiten und stimmgewaltig zu unterstützen.

Sportliche Grüße,
KRU,HGD,POL