Spielturnier der 7 und 8 Klasse – Das Finale

Wie jedes Jahr, fand auch dieses Jahr wieder das Spieleturnier an unserer Schule statt. Hierbei spielten die 7 und 8 Klassen Handball. In der Vorrunde spielen die Stufen unter sich, wohingegen im Finale die beiden Sieger aus der jeweiligen Klassenstufe gegeneinander antreten. Des Weiteren wird nach Geschlechtern aufgeteilt. Dieses Jahr qualifizierten sich bei den Mädchen die 7b und 8c für das Finale. Bei den Jungen waren es die 7c und 8c. Der Schiedsrichter für beide Spiele war Luca Bachmann aus der EF.  

Das erste Spiel wurde von den Mädchenmannschaften ausgetragen. Es schien vorerst Hoffnung für die Siebener zu geben, denn bei den Achtern fehlten Spielerinnen. Somit mussten diese in Unterzahl das Finale bestreiten. Voller Hoffnung und Vorfreude gingen die Mädchen der 7b in das Finale und sahen ihren klaren Vorteil. Wiederrum wollte die 8c beweisen, dass sie trotz der Unterzahl in der Lage ist, zu gewinnen. Letzteres trat auch ein. Die 8c konnte sich gegen die 7b trotz Unterzahl durchsetzen mit einem Ergebnis von 6:2. Eine äußerst lobenswerte Leistung, da sich die 8c wirklich angestrengt hatte und somit verdient den Sieg holte.
Beim zweiten Spiel trat die Jungenmannschaft der 7c gegen die 8c an. Schon in der Vorrunde zeigte sich, dass beide Mannschaft erfahrende Handballspieler in ihrer Mannschaft haben und dies auch gnadenlos ausnutzten, sonst wären diese wahrscheinlich auch nicht so weit gekommen. Trotz des starken Kampfgeistes der jüngeren Stufe, mussten sich diese am Ende doch deutlich geschlagen geben mit einem 15:8.
Am Ende zählt, aber nicht wer gewinnt oder verliert, sondern, dass man Spaß hat seine Sportart auszuführen. Die Spielturniere sind ein schönes Ereignis, welches die Klassengemeinschaft stärken kann und auch das Interesse an bestimmten Sportarten fördert, weshalb die Tradition fortgeführt werden soll und wer weiß, vielleicht können sich die jüngeren Jahrgänge dann nächstes Jahr durchsetzen.
Lukas Wolf Q2